Innerschwyzer-OL im Felslabyrinth

Innerschwyzer2019Die spezielle Faszination, welche das sehr detaillierte Felssturzgebiet zwischen Goldau und Lauerzersee auf die die Teilnehmenden des Innerschwyzer-OL ausübte, war am besten an den regen Diskussionen nach dem Lauf zu erkennen. Über ihre Laufkarte gebeugt, versuchte der Grossteil der aus der ganzen Schweiz angereisten 300 Teilnehmenden, zu rekonstruieren, wie genau man denn nun um die Felsblöcke gelaufen ist. Wie in einem solch orientierungstechnisch herausfordernden Gelände zu erwarten war, summierten sich bei praktisch allen Teilnehmenden die Minuten, welche durch kleinere und grössere Bogen verloren gingen.

Weiterlesen...

5 Medaillen aber kein Titel

mom2019Auf ungewohntem Terrain bewiesen an der Mitteldistanz-SM insbesondere 5 Mitglieder der OL-Gruppe Goldau ihr Können. Praktisch ganz flach, gespickt mit vielen Wegen und Tannendickichten präsentierte sich den Läuferinnen und Läufern an den Schweizermeisterschaften im Mitteldistanz-OL das Wettkampfgelände «Tannhubel» bei Wangen an der Aare. Der Wald erlaubte es, ein sehr hohes Tempo zu laufen und somit galt es auch mehr Kilometer als gewöhnlich an einer Mitteldistanz abzuspulen. Dies liegt daran, dass im OL die Disziplineneinteilung nicht anhand der Länge eines Laufes, sondern anhand der zu erwartenden Siegerzeit vorgenommen wird. Bei einer Mitteldistanz sollte diese zwischen 25 und 35 Minuten liegen, was auch vergangenen Samstag eingehalten wurde.

Weiterlesen...

Medaillensatz an Goldauer

An den Schweizermeisterschaften im Nacht-OL gewannen die Mitglieder der OL-Gruppe Goldau einen kompletten Medaillensatz.

Traditionell den Saisonauftakt der Orientierungsläufer bilden die Schweizermeisterschaften im Nacht-OL. Dieses Jahr wurde der Wettkampf als Massenstartrennen mit Schlaufen ausgetragen, das heisst, alle Läuferinnen und Läufer einer Kategorie starteten zur gleichen Zeit, allerdings mussten die verschiedenen Schlaufen jeweils in unterschiedlicher Reihenfolge absolviert werden. Dies machte simples Nachlaufen schwieriger. Der mit vielen Tannendickichten gespickte Hürnberg, eingangs Emmental gelegen, verlangte präzise Kartenarbeit im Postenraum, zudem forderten die drehenden Hänge beim Kompasslaufen.
Gold für Ulrich

Auch im neuen Jahr stellte Kornel Ulrich seine Klasse unter Beweis. In der Kategorie der Herren ab 55 Jahren gewann der Athlet aus Immensee überlegen die Goldmedaille. Er legte 2 min zwischen sich und den nächsten Verfolger, was in einem Massenstartrennen, zu dem bei Nacht, in der der Lichtkegel der Stirnlampe noch weithin sichtbar ist, eine eindrückliche Leistung ist. Mit Josef Blank (Herren ab 70) gewann ein weiterer bereits reich dekorierter Läufer die Silbermedaille in seiner Kategorie. Dies nur eine Sekunde vor dem nächsten Verfolger. Hauchdünn auf den dritten Platz verweisen lassen musste sich Anna Pfyl (Damen ab 50), die Schwyzerin komplettierte hiermit aber den Medaillensatz für die OL-Gruppe Goldau.
Mit einem feinen 5. Rang von Anita Wipfli-Schuler (Damen ab 40), sowie dem zeitgleich belegten 6. Rang von Sven Wey und Pascal Schmid (Herren bis 18 Jahre) wurde das Vereinsresultat abgerundet.

Mitteilungen

ZJOM-Schlusslauf

Ausschreibung für den ZJOM-Schlusslauf vom Samstag, 22. Oktober 2022 in Arth.

Innerschwyzer OL 2022

Am Sonntag 9. Oktober 22 findet der 45. Innerschwyzer OL auf Seenalp statt. Hier ist die Ausschreibung und die Weisungen zu finden.

Milchsuppeabend OL Axenstein

Hier die Weisungen für den Milchsuppeabend OL vom 18. Mai 2022 im Axenstein